Umweltingenieur/in, 3. QE, oder vergleichbare/r Technische/r Beschäftigte/r (m/w/d)

Die Regierung von Mittelfranken sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Landratsamt Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim zwei verbeamtete Fachkräfte (3. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachrichtung Technischer Umweltschutz) bzw. zwei vergleichbare Technische Beschäftigte (m/w/d) im Bereich Technischer Umweltschutz.

Ihre Aufgaben

  • Immissionsschutzfachliche und abfallwirtschaftliche Stellungnahmen in immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren bis hin zur Schlussabnahme
  • Anlagenüberwachung
  • Vollzug IE-Richtlinie, BImSchG, UVPG und des UIG
  • Mitwirkung in bau- und abfallrechtlichen Verfahren
  • Mitwirkung in der Bauleitplanung
  • Beratung der Bürger und Anlagenbetreiber, Bearbeitung von Beschwerden
  • Weitere Aufgaben im Bereich Umweltschutz

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule / Hochschule (Diplom- oder Bachelor-Studiengang) der Fachrichtung Technischer Umweltschutz, Physikalische Technik, Chemie, Technische Chemie, Umweltsicherung, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik oder vergleichbarer Studiengang
  • Wünschenswert, jedoch nicht Einstellungsvoraussetzung, wäre eine abgeschlossene Ausbildung in der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst bzw. Berufserfahrung in den genannten Aufgabenschwerpunkten
  • Fähigkeit zu selbstständiger Tätigkeit und Verantwortungsübernahme, gute Ausdrucksfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent
  • Teamfähigkeit, sowie sicheres und freundliches Auftreten
  • Gute EDV-Kenntnisse, bevorzugt auch Erfahrungen mit Fachanwendungen
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum Außendienst sowie Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Bei Einstellung einer Nachwuchskraft: Vorliegen der beamtenrechtlichen Einstellungsvoraussetzungen, insbesondere darf im Hinblick auf die beabsichtigte Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe das 45. Lebensjahr nach Beendigung des Vorbereitungsdienstes noch nicht vollendet sein

Wir bieten

  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Bereich des Technischen Umweltschutzes in einem leistungsfähigen, kollegialen Team
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeitregelung
  • Übliche Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz

Die Stellen sind in Vollzeit zu besetzen. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitfähig, wenn sich die Teilzeitkräfte hinsichtlich der Ableistung der Arbeitszeit entsprechend abstimmen (Jobsharing).

Die Vergütung richtet sich nach den geltenden Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung ist in Entgeltgruppe 10 vorgesehen. Bei bereits verbeamteten Personen, die den Vorbereitungsdienst der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik Fachrichtung Technischer Umweltschutz erfolgreich absolviert haben, ist die Besoldung in A 10, bzw. nach Absprache auch in höheren Besoldungsgruppen, vorgesehen.

Bei Einstellung von Tarifbeschäftigten ist beabsichtigt, den ausgewählten Bewerber (m/w/d) zum Vorbereitungsdienst für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher  Verwaltungsdienst, Fachgebiet Technischer Umweltschutz, zuzulassen. Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsdienstes (Qualifikationsprüfung) ist der Verbleib am Landratsamt Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim vorgesehen.

Der Vorbereitungsdienst erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Anwärter/-in und dauert inkl. Prüfungszeit 15 Monate. Dieser bietet Ihnen die Gelegenheit, sich unter Betreuung von qualifizierten Ausbildern in Ihre späteren Aufgaben einzuarbeiten. Lehrgänge im Zeitraum von ca. 11 Wochen ergänzen den praktischen Teil der Ausbildung. Einschlägige Berufstätigkeiten von mind. 18 Monaten an einem Landratsamt können auf Antrag zum Teil auf den Vorbereitungsdienst angerechnet werden.

Erbetene Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsschluss

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Hochschulzeugnis, letztem Schulzeugnis, ggf. dem Zeugnis über die Qualifikationsprüfung und letzter Beurteilung bis spätestens 30.08.2021.

Allgemeine Hinweise

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich.

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang eingeräumt.

Informationen zur Datenschutzgrundverordnung:

Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten ist für uns selbstverständlich. Entsprechende Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter diesem Link:

https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/mam/service/stellenangebote/datenschutzhinweise_bewerbung.pdf

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten

Ihre Ansprechpartnerin für personelle Fragen

Frau Inge Denzinger
 (+49 - 981) 53-1528

Ihr Ansprechpartner für fachliche Fragen

Herr Hermann Popp
 (+49 - 9161) 92-4300